Welche Graduierungen gibt es im MITSUYA-KAI-Karate?

Nach erfolgreich abgelegten Prüfungen darf je nach erreichtem Kyu- oder Dan-Grad ein farbiger Gürtel getragen werden:

 Graduierung Gürtelfarbe
 Anfänger ohne Prüfung
weiß
 10. Kyu
gelb
 9. Kyu
gelb
 8. Kyu
orange
 7. Kyu
orange
 6. Kyu
grün
 5. Kyu
grün
 4. Kyu
blau
 3. Kyu
blau
 2. Kyu
braun
 1. Kyu
braun
 ab 1. Dan
schwarz
Karate-Prüfungen dürfen nur von Prüfern, die vom KHSD e.V. zugelassen sind, abgenommen werden. Alle drei Trainer besitzen (unterschiedliche) Prüfungslizenzen, daher können Prüfungen bis zum 3.Kyu in unserem Dojo abgehalten werden. Prüfungen bis zum 1.Dan können bei Sensei Mimmo abgelegt werden, darüber hinaus jedoch nur bei Hanshi Mitsuya persönlich. Natürlich können nicht nur die "höheren", sondern prinzipiell alle Prüfungen bei Hanshi Mitsuya abgelegt werden. Die Gebühren für Kyu-Prüfungen betragen 20,-€ bei Prüfungen im Dojo oder bei Renshi Mimmo und 40,-€ bei Hanshi Mitsuya. 

Prüfungsprogramme, die den Ablauf und Inhalt einer Karate-Prüfung und die Voraussetzungen beschreiben, um überhaupt zur Prüfung zugelassen zu werden, sind gegen eine Schutzgebühr von 3,- € bei unserer Abteilung erhältlich.

Prüfungen im Kobudo (Bo) können nur von Renshi Mimmo oder Hanshi Mitsuya abgenommen werden.

In unserem Dojo halten wir zweimal im Jahr, kurz vor den Sommerferien und um Weihnachten, Gürtelprüfungen ab. Die normale Wartezeit von einem Jahr zwischen den Prüfungen ist sinnvoll, damit jeder Prüfling auch die nötige Reife und das Können hat, um seine Prüfung ohne Probleme zu bestehen. Eine neue Gürtelfarbe, die einen höheren Rang ausweist, bedeutet natürlich immer ein Ansporn, jedoch muss die Qualität des Karateka auch seinem Kyu-Grad angemessen sein. Man kann sich leicht ein Prüfungsprogramm aneignen, doch damit das Leistungslevel dem Gürtelgrad wirklich entspricht, haben sich Prüfungsabstände von einem Jahr bewährt.